Wie du Fehler in deinem Hochintensitätstraining vermeiden kannst

Alles rund um Fitness, gesunden Lifestyle und gute Laune

Wie du Fehler in deinem Hochintensitätstraining vermeiden kannst

1. Juli 2018 Allgemein 0

 

Inzwischen ist das (HIT / HIIT) Hochintensitätstraining dafür renommiert auf schnellste Art und Weise deine Muskeln aufzubauen, deine allgemeine Fitness zu verbessern und hartnäckiges Fett zu verbrennen. Ich persönlich betreibe es nun regelmäßig seit ein paar Monaten und habe von meinem HIT Personal Trainer alle Tipps und Tricks bezüglich dieses hochintensiven Trainings dazugelernt. Allerdings habe ich auch gelernt, was man bei diesem intensiven Intervalltraining verkehrt machen kann. Diese falschen Ansätze können nicht nur zu Verletzungen und Schlappheit führen, es verhindert auch, dass du deine Ziele nicht erreicht kannst.

Mein HIT Personal Trainer hat mich auf Fehler hingewiesen, die ich sonst keineswegs als Mangel angesehen hätte. Du solltest beispielsweise für ein hochintensives Training wie HIT immer vorher etwas essen.  Ansonsten wirst du nicht nur merklich an Leistung einbüßen, sondern dich wahrscheinlich auch krank und aus dem Gleichgewicht gebracht fühlen, wenn dein Körper nach Energie sucht, die er aber nicht hat.

Zum Beispiel solltest du nie dein Aufwärmen oder deine Abkühlzeit überspringen, weil jeder Körper verschiedene Bedürfnisse hat. Gezieltes dehnen bereitet dein Körper auf intensives Training vor. Es kann Muskelkater minimieren oder die Regeneration nach dem Training unterstützen. Das (HIT / HIIT) Hochintensitätstraining beinhaltet intensive Cardio-Bewegungen wie zum Beispiel Springen, dass deine Gelenke angreifen kann. Daher ist es wichtig, dass du dich streckst, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.

Von meinem Personal Trainer habe ich dann auch noch gelernt, dass es wichtig ist, sicherzustellen, dass du wirklich kleine Pausen während des (HIT / HIIT) Hochintensitätstrainingstreng einhältst, um deine Herzfrequenz zwischen den Übungen zu senken. Du möchtest also in der Lage sein, während den Arbeitsperioden hart zu arbeiten und dich während der Erholungsphase etwas zu erholen. Diese Art des Trainingsstils ermöglicht es, nach dem Training mehr Kalorien zu verbrennen. Während 60 Minuten Dauer-Cardio verbrennst du nur während dieser Zeit Kalorien. Sobald du das Laufband verlässt, hören die Kalorien auf zu Brennen und somit findet keine Kalorienverbrennung nach dem Training statt.

Wie gesagt, ich bin dankbar, dass mein Personal Trainer mich auf meine Fehler aufmerksam gemacht hat. Wenn auch du auf der Suche nach einem Personal Trainer in Berlin oder einen Personal Trainer in München (oder anderswo in Deutschland)für dein (HIT / HIIT) Hochintensitätstraining bist, dann kann ich dir Fixando empfehlen. Anstatt auf Google stundenlang Ergebnissen für (HIT / HIIT) Hochintensitätstraining zu vergleichen, kannst du auf der Onlineplattform Fixando mit einer einzigen Anfrage bis zu fünf Angebote innerhalb von kurzer Zeit erwarten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.