Wie ihr eure guten Vorsätze auch wirklich einhaltet…

Alles rund um Fitness, gesunden Lifestyle und gute Laune

Wie ihr eure guten Vorsätze auch wirklich einhaltet…

3. Januar 2019 Allgemein 2

 

3…2…1…Neujahr! Und schon wieder ist ein Jahr rum und wir schreiben das Jahr 2019! Eine Tradition, die viele von uns bei jedem Jahreswechsel begehen, ist es ja gute Vorsätze für das kommende Jahr festzulegen. Also Dinge, die man im nächsten Jahr besser machen oder erreichen möchte.

Und eigentlich ist das ja auch eine tolle Sache, ermutigen uns die Vorsätze doch, neues zu wagen und uns selbst neue Ziele zu stecken. Doch leider, und das kennt ihr bestimmt, sind die guten Vorsätze spätestens in der letzten Januarwoche schon wieder Geschichte. Der Trott des Alltags hat uns wieder erreicht und „Mensch ich wollte doch dieses Jahr kein Fleisch mehr essen, aber das Steak im Restaurant sah auch einfach zu gut aus…“ 😉

Ich denke es gibt vor allem zwei Gründe warum wir die selbst gesteckten Ziele nicht so erreichen wie wir es eigentlich gerne hätten: Zum einen, so denke ich, stecken sich viele von uns zu ehrgeizige Ziele. Klar, wenn wir eine Veränderung erreichen wollen, dann muss das was wir ändern auch schon auch von Signifikanz sein. Volle Zustimmung! Aber warum immer alles auf einmal erreichen wollen? Steckt euch lieber kleine Ziele, die ihr realistisch und zeitnah erreichen könnt. Und wenn ihr ein Ziel erreicht habt, dann ist das Grund zum Feiern und Motivation für die nächste Etappe zugleich!

Das bringt mich dann auch direkt zu meinem zweiten Punkt: der zeitliche Horizont. Wenn ihr euch ein Ziel setzt, was auch immer es ist, dann überlegt was ihr genau tun müsst um dieses zu erreichen. Fangt dann sofort (und damit meine ich noch am gleichen Tag 😉 ) mit der entsprechenden Veränderung an. Kein, „ach das kann ich ja auch noch morgen machen…“ – Nein! Fangt sofort an! Morgen heißt übermorgen und wenn ihr eure Veränderung immer weiter verschiebt, dann ändert ihr am Ende gar nichts.

Also, was auch immer ihr an euch verändern wollt, sei es euer Aussehen, euer Gewicht, eure Ernährung oder etwas ganz Anderes: lasst 2019 das Jahr sein in dem ihr eine Veränderung beginnt. Fangt sofort an und setzt euch kleine, realistische Ziele: Dann wird das schon!

 

2 Antworten

  1. […] in 2019 bin (denn schließlich versuche auch ich mich fit zu halten 😉 ), bin ich auf diesen Post zum Thema Neujahrsvorsätze gestoßen. Ich finde, alles sehr zutreffend und ich muss leider […]

  2. Und dem entgegen steht das Gesetz der Trägheit!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.